- Vorstellung
- Große Exkursion
- Fotogalerie

- Wolfener Mühle
- Pförtelsteig- und
Oswaldtalwiese
- Streuobstwiese
- Benjeshecke
- Moorwald bei Scheibenberg
- Teichkomplex
Oelpfanner Weg
- Amphibienschutzzaun
Grünhain
- Widerstand gegen die geplante B93

- Aktionen
- Jahresplan
- Schlaglicht

- Wie kann ich mitmachen?
- Naturschutz für jeden

- Menschen
- Links

Teichkomplex Oelpfanner Weg


Biotop, Naturerlebnis und Umweltbildung

Die BUND- Regionalgruppe hat die Pflege der im Eigentum der Stadt Schwarzenberg befindlichen „Teiche am Oelpfanner Weg“- der ehemaligen „Hecker-Teiche“- 2006 vertraglich übernommen. Der Teichkomplex ist ein nach § 26 des Sächsischen Naturschutzgesetzes „besonders geschütztes Biotop“ und ist unter Nr. 60 im Landschaftsplan der Stadt Schwarzenberg aufgeführt. Das ganze Areal ist in den letzten Jahren sehr vernachlässigt worden und wird nun rekultiviert und im Sinne des Naturschutzes als Biotop wieder aufgewertet, vor allem als Lebensraum für Amphibien (Grasfrosch, Erdkröte, Bergmolch, Teichmolch). Außerdem soll das Areal, wie schon Anfang der 90er Jahre in Regie der Stadtverwaltung, als Lehr- und Erlebnisstätte für schulische und Kindergarteneinrichtungen hergerichtet werden. Mit der Anlage könnte ein besonderer Beitrag für die Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen geleistet werden. Natürlich kann das Areal auch für Öffentlichkeitsveranstaltungen im Umweltbereich und allgemeine Vereinsveranstaltungen des BUND genutzt werden. Die Stadtverwaltung hat an dieser Entwicklung Interesse und unterstützt sie auch in ihrem Bemühen um eine Steigerung der Attraktivität und Lebensqualität Schwarzenbergs (Wettbewerb „Unsere Stadt blüht auf“).

Im Jahr 2006 wurden durch zwei 1€-Jobber die ersten Arbeiten zur Rekultivierung des Areals ausgeführt. Dies ist auch im Jahr 2007 noch weiterzuführen. Arbeiten zur Vorbereitung der Umweltbildung können begonnen werden. Als wichtigste Arbeiten dieses Jahres 2006 wären zu nennen: Entrümpeln und Ordnung schaffen, Wiederherrichten bzw. Instandsetzen der Einfriedungen, Instandsetzen und Neuordnung der Zuflüsse für die einzelnen Teiche, Abdichten und Instandsetzen der Dämme, naturschutzgerechte Grünlandpflege und Heckenschnitt, Kontrolle und Betreuung der Biotope, Verbesserung der Pflegbarkeit des Areals (Steine entfernen, Dellen verfüllen ).

Im Bereich der Umweltbildung sind der Bau eines „Insektenhotels“, einsehbare Nistkästen, Schau- und Aktionstafeln und ein Steg zur Beobachtung des Wasserlebens geplant.

Im Jahr 2007 soll weiterhin ein Stromanschluss für das Areal erstellt werden, der für die Bewirtschaftung bzw. Pflege der Anlage wichtig ist. Mit dem Anschluss lassen sich dann auch weitere Möglichkeiten im Bereich der Umweltbildung nutzen, die manches interessanter oder überhaupt erst möglich machen, wie die Nutzung von Kameras oder direkte Beobachtung bestimmter Tiere in Aquarien. Für spätere Jahre ist die Erstellung einer Räumlichkeit oder Überdachung angedacht, mit Sitzgelegenheiten und Tischen, an denen die Kinder dann die Beobachtungen auswerten können bzw. Unterrichtseinheiten vorgetragen werden können.

Fachliche Unterstützung hat auch Uwe Fischer vom Büro für Landschaftsökologie aus Schwarzenberg zugesichert.

Im ersten Jahr unserer Pflege wurde bereits die reiche Naturausstattung und Schönheit des Teichkomplexes sichtbar. Verschiedene Amphibien und Reptilien wie Erdkröte, Grasfrosch, Teich- und Bergmolch und Ringelnatter waren zu beobachten, ebenso ist ein Besatz mit einheimischen Fischarten wie Gründling, Karpfen und Schlei vorhanden. Weiterhin gibt es eine große Artenvielfalt an Libellen wie z.B. Hufeisen-Azurjungfer, Frühe Adonislibelle, Große Pechlibelle, Frühe Heidelibelle und Vierfleck. An Pflanzenarten sind z. B. Breitblättriger Rohrkolben, Schnabelsegge, Wasserstern, Flatterbinse, Sumpfdotterblume, Ästiger Igelkolben, Wasserminze und Froschlöffel zu nennen.

Teichkomplex Oelpfanner Weg

Teichkomplex Oelpfanner Weg

Teichkomplex Oelpfanner Weg

Teichkomplex Oelpfanner Weg

Teichkomplex Oelpfanner Weg

Teichkomplex Oelpfanner Weg

Teichkomplex Oelpfanner Weg